Arginin – Mehr Pump, mehr Muskeln, verbesserte Regeneration & geilerer Sex

Anzeige/Werbung
Arginin – Mehr Pump, mehr Muskeln, verbesserte Regeneration & geilerer Sex

Die Aminosäure Arginin ist im Bodybuilding-Bereich noch immer ein Geheimtipp. Ich möchte heut erklären, warum du am besten noch heute mit der Supplementierung beginnen solltest.

Was ist Arginin und welche Vorteile hat es für mich als Sportler?

Bei Arginin handelt sich um eine proteinogene α-Aminosäure mit einem extrem hohen Massenanteil an Stickstoff, somit unterstützt es den sogenannten „Pump“ im Training, das heißt es erweitert die Gefäße. Außerdem wird die muskuläre Nährstoffversorgung verbessert. Die Zufuhr des Mittels steigert somit sowohl Leistung und Muskelaufbau als auch Regeneration. Vor allem der erhöhte Muskelaufbau sowie die schnellere und verbesserte Regeneration machen den Stoff für Fitness-, Bodybuilding- und Kraftsportler attraktiv. Netter Nebeneffekt: Bei geringem Körperfettanteil werden zudem die Adern durch den Pump extrem sichtbar (Vaskularität), das gibt nochmals einen Motivationsschub beim Training und ist zudem bei Bodybuildern auf der Bühne gefragt.

Wie dosiere ich es richtig und wie verläuft die Anwendung?

Du solltest an Trainingstagen 5 Gramm des Mittels zu dir nehmen. Bei mehr als drei Trainingstagen pro Woche, ist eine tägliche Zufuhr von 5 Gramm empfehlenswert. Über- oder Unterdosierung solltest du vermeiden. Eine Dosierung bis zu 15g/Tag ist laut wissenschaftlichen Studien zwar unschädlich, jedoch ist die Mehraufnahme von 5g/Tag kaum von spürbarem Mehrwert.  Außerdem soll man die Aminosäure stets mit 250ml Flüssigkeit und ca. 30-45 Minuten vor dem Training zu sich nehmen. Am besten und einfachsten ist es, du bereitest dir einen Pre-Workout Shake zu oder nimmst Arginin in Form von Tabletten zu dir. Wichtig! – bei mehr als drei Trainingseinheiten pro Woche empfiehlt es sich Arginin auch an den Trainingsfreien Tagen direkt nach dem Aufstehen einzunehmen.

Hat die Zufuhr von Arginin positive Auswirkungen auf mein Sexleben?

Dadurch, dass dir Arginin beim Muskelaufbau hilft, steigert das Produkt natürlich deine körperliche Attraktivität, was zu einem besseren Sexleben führen kann. Nein, Spaß bei Seite, vorausgesetzt der Rest passt auch 😉 Aber rein biologisch betrachtet gibt es positive Auswirkungen auf deinen Sex. Der verstärkte Pump nach der Einnahme führt zu einer besseren Durchblutung deines Penis, was in einer steiferen und längeren Erektion resultiert. Ein intensiverer Sex wird dir also garantiert. Zudem sagt man der Aminosäure auch eine Potenz steigender Wirkung nach, was am hohen Stickstoffgehalt liegt. Konkret heißt das, dass du mehr Lust und Erregung verspürst. Ganz klar jedoch: Arginin ist kein „Viagraersatz“! Arginin wird oftmals auch bei Patienten mit erektiler Dysfunktion als natürliches Hilfsmittel eingesetzt.

Fazit:
Arginin ist ein durchaus empfehlenswertes Nahrungsergänzungsmittel für Fitnesssportler. Richtig eingenommen und dosiert gibt es keine Nebenwirkungen. Im Gegenteil: Der Stoff verbessert deinen Trainingseffekt und der lustvollere Geschlechtsverkehr ist auch ein nicht zu verachtender Vorteil. Ich empfehle euch das folgende Arginin Produkt: Olimp AAKG Extreme Mega Caps.

Keep on pumpin and fxxxing :-), Euer Benny Braun
Foto: © edwardolive – Fotolia.com

Gepostet unter: Aktuell Muskelaufbau
Tagged:

FitnSexy.de - Dein Fitness Blog

Benny Braun

Gepostet von Benny Braun

Benny Braun ist aktiver Natural Bodybuilder und Personal Trainer und seit über 16 Jahren im Bodybuilding -u. Fitnessbereich aktiv (Trainerlizenz-B, Leistungssport Bodytrainer, TRX Certified). Seit 2011 besitzt er einen eigenen Online Shop für Sportnahrungsergänzung www.Beast-Supplements.de. Im "normalen" Leben ist er Inhaber und Geschäftsführer eines Sicherheitsdienstes in Augsburg, S.I.S.-Security. Einsatzgebiet: Natural Bodybuilding, Personal Trainer, Model, Supplements, Ernährungscoaching & Trainingspläne, Autor. Folge Benny Braun auf Instagram @ Beast_BBofficial

3 Kommentare

  1. Yvan says:

    Hey, toller Beitrag! Ich finde Arginin super interessant, laut diversen Ärzten und Studien soll die Aminosäure noch weit mehr positive Effekte mit sich bringen als „nur“ ein besserer Pump. Mein Bruder ist gerade dabei sein Asthma mithilfe von Arginin etwas einzuschränken, mal sehen was daraus wird..

    Ansonsten, sehr schöner Blog! Ich wünsche euch viel Erfolg für die Zukunft und werde sicher bald wieder vorbeischauen.

    Beste Grüsse

  2. Mo says:

    Hey, finde den Beitrag super und das Thema ist auch sehr interessant. Ich nehme seit einigen Wochen 5 Gramm Arginin pro Tag ein und ich muss sagen, dass ich während des Trainings einen besseren Pump verspüre.
    LG

Antworten