Trotz Krankheit – Ab ins Gym zum Training?

Anzeige/Werbung
Trotz Krankheit – Ab ins Gym zum Training?

Krank und trotzdem zum Training?

Winter und Herbstzeit, die Zeit in den Grippewellen und Erkältungen den ein oder anderen Sportbegeisterten flachlegen. Doch was wird aus dem Training? Darf man bei Krankheit trainieren oder sollte ich mich besser der Erholung widmen? Wie wirkt sich das auf den Muskelaufbau aus? Und was ist mit der Regeneration?

Wer ein guter Sportler sein will, der denkt langfristig. Falscher Ehrgeiz ist hier fehl am Platz. Trainieren während man krank ist wirkt sich negativ auf die Entwicklung des Krankheitsbildes aus und sorgt oftmals dafür das die Erkältung oder Grippe dann erst so richtig ausbricht. Was heißt das? Man ist noch länger als eigentlich nötig vom Training im Gym getrennt, der Muskelaufbau stagniert zudem und bei langfristigen Erkrankungen ist sogar ein Abbau möglich. Eine verschleppte Grippe ist das beste Beispiel, oftmals ist man hier wochenlang davon betroffen und im schlimmsten Fall geht eine nicht auskurierte Krankheit auf das Herz.

Außerdem verringert sich eure Leistung, die ihr im Fitness erbringen könnt extrem und mindert dadurch den Muskelaufbau erheblich. Zudem fühlt man sich nach dem Sport schlechter als vorher, da man sich selbst Vorwürfe aufgrund der geringen Leistungsfähigkeiten macht. Es bringt nichts mit weniger als 100% im Gym ans Training zu gehen, gerade in einem Krankheitsfall heißt es: „Hier ist Weniger mehr!“.

Vor allem bei Entzündungen innerhalb des Körpers sollte Fitness und explizit Ausdauer Sportarten wie joggen oder HIT Training gänzlich vermieden werden, da dies zu einer Herzmuskelentzündung führen, diese kann sogar im extremsten fall zum Tod führen.

Auch die Verantwortung gegenüber anderen die ich im Fitnessstudio oder anderen öffentlichen Sportplätzen mit meiner Krankheit anstecken könnte ist ein wichtiger Faktor, der den Sport während einer Erkältung ausschließen sollte. Oder habt ihr Lust eine „verrotzte“ Langhantel in die Hand zu nehmen?

Erholung und Regeneration bei Krankheit

Vielmehr sollte der Fokus auf die Erholung und die Regeneration gesetzt werden um schnellstmöglich wieder gesund durchstarten zu können. Um das Immunsystem wieder in Schwung zu bringen, gilt es viel zu trinken um Krankheitserreger auszuspülen und den Körper vor Dehydration zu schützen. Vitamine und Mineralstoffe sind ebenfalls nicht zu vernachlässigen.

Bei ernsteren Erkrankungen mit Fieber, Virusinfekten oder bakteriellen Erkrankungen sollte zudem eine längere Trainingspause eingelegt werden, auch wenn man sich schon vermeintlich wieder fit fühlt.

Vorbeugen gegen Erkältung, Grippe & Co

Eine gesunde Ernährung im Alltag ist das beste Mittel um das Immunsystem zu stärken, für einen Sportler sollte dies generell die Basis sein! In der kalten Jahreszeit können zudem vorbeugend Vitamin-u. Mineralpräparate zu sich genommen werden, dies stärkt noch einmal das Immunsystem. Was die Hygiene angeht: Lieber einmal mehr die Hände im Gym waschen als zu wenig.

In meinem Shop, Beast Supplements, findet ihr günstige Vitamin-u. Mineralpräparate.

In diesem Sinne, „Keep on pumpin‘!“, Euer Benny Braun

Foto: © zamuruev – Fotolia.com

Gepostet unter: Gesundheit
Tagged:

FitnSexy.de - Dein Fitness Blog

Benny Braun

Gepostet von Benny Braun

Benny Braun ist aktiver Natural Bodybuilder und Personal Trainer und seit über 16 Jahren im Bodybuilding -u. Fitnessbereich aktiv (Trainerlizenz-B, Leistungssport Bodytrainer, TRX Certified). Seit 2011 besitzt er einen eigenen Online Shop für Sportnahrungsergänzung www.Beast-Supplements.de. Im "normalen" Leben ist er Inhaber und Geschäftsführer eines Sicherheitsdienstes in Augsburg, S.I.S.-Security. Einsatzgebiet: Natural Bodybuilding, Personal Trainer, Model, Supplements, Ernährungscoaching & Trainingspläne, Autor. Folge Benny Braun auf Instagram @ Beast_BBofficial

0 Kommentare

Keine Kommentare, sei der Erste.

Antworten