Mit Fitnessboxen zum Traumkörper

Anzeige/Werbung
Mit Fitnessboxen zum Traumkörper

Fitnessboxen ist eine neue Trendsportart, mit welcher du auf besonders effektive Art und Weise deinen Traumkörper erreichen kannst. Du fragst dich jetzt bestimmt, was du dir unter Fitnessboxen** überhaupt vorstellen kannst? Das verraten wir dir natürlich in diesem Artikel.

Das Fitnessboxen – neue Trendsportart?

Fitnessboxen ist eine Sportart, bei welcher man Boxtechniken erlernt und auch ähnlich trainiert, allerdings ohne dem Ziel, Sparring zu praktizieren oder an echten Wettkämpfen teilzunehmen. Fitnessboxen ist deshalb so populär, da Boxen generell eine Sportart darstellt, mit welcher man auf hervorragende Art und Weise seinen gesamten Körper trainieren kann, was zahlreiche positive Effekte hat.

Fitnessboxen ist im Grunde genommen nichts anderes, als Boxen ohne Gegner zu trainieren. Stattdessen werden Sandsäcke, Pratzen und andere Ausrüstungsgegenstände verwendet, mit welchen man verschiedenste Boxtechniken trainiert und dabei außerordentlich viel Spaß hat. Denn beim Fitnessboxen kann man so richtig Dampf ablassen, gemeinsam mit anderen Ganzkörpertrainings absolvieren und lernt dazu auch noch zahlreiche interessante Boxtechniken, welche übrigens auch zur Selbstverteidigung angewendet werden können. Dieser Aspekt stellt allerdings nicht den Fokus von Fitnessboxen dar. Wenn man allerdings tatsächlich Selbstverteidigung trainieren möchte, sollte man eher auf Vollkontakt-Kampfsportarten vertrauen und zum Beispiel gleich mit „richtigem“ Boxen beginnen.

Warum ist Fitnessboxen so effizient?

Fitnessboxen ist deshalb so effizient, weil es sowohl Grundlagenausdauer als auch Schnellkraft und in weiterer Folge auch die Beweglichkeit trainiert – somit wird beim Fitnessboxen der gesamte Körper trainiert, was prinzipiell die optimale Art und Weise des Trainings darstellt. Ein weiterer positiver Aspekt: Beim Fitnessboxen werden bis zu 800 Kilokalorien pro Stunde verbrannt, was bedeutet, dass man bei dieser Sportart auch wunderbar abnehmen kann.

Beim Fitnessboxen wird aufgrund der hohen Anstrengung zudem ein intensiver Trainingsreiz bewirkt, da zusätzlich zur Ausdauer und Kraft auch noch die Koordination trainiert wird, was weitere positive Effekte mit sich bringt. Natürlich macht Fitnessboxen aber auch unglaublich viel Spaß, da an zumeist in der Gruppe und daher auch mit anderen Leuten trainiert, wobei der Unterschied zum „echten“ Boxen jener ist, dass innerhalb des Trainings kein Sparring stattfindet und auch nicht für Kämpfe im Boxring trainiert wird.

Fitnessboxen macht dich nicht nur explosiver, sondern auch schlanker, beweglicher und kräftiger, wodurch Boxen für Fitness eine hervorragende Aktivität darstellt, die bemerkenswerte Erfolge bewirken kann.

Für wen ist Fitnessboxen geeignet?

Fitnessboxen ist sowohl für Männer, wie auch Frauen geeignet, wobei man Boxen für Fitness auch fast in jeglichem Alter praktizieren kann. Wichtig ist jedoch, dass man vor Trainingsbeginn einen Gesundheitscheck von einem Mediziner durchführen lässt, da Fitnessboxen generell sehr anstrengend ist und man sich daher auch optimaler Gesundheit erfreuen sollte.

Fitnessboxen stellt somit eine Sportart dar, die nicht nur äußerst effizient, sondern auch spannend und zielorientiert ist, da man damit sowohl Ausdauer wie auch Kraft aufbauen und auch die Koordination sowie Beweglichkeit verbessern kann. Boxen für Fitness kann in zahlreichen verschiedenen Locations in der gesamten Bundesrepublik praktiziert werden.

Viel Spaß beim Training, euer Benny Braun
Foto: pixabay.com

Gepostet unter: Gesundheit
Tagged:

FitnSexy.de - Dein Fitness Blog

Benny Braun

Gepostet von Benny Braun

Benny Braun ist Dt. Meister der GNBF 2012, GNBB Pro Athlet, aktiver Natural Bodybuilder, Personal Trainer und seit dem Jahr 1999 im Bodybuilding -u. Fitnessbereich aktiv (Fitnesstrainer B-Lizenz, Leistungssport Bodytrainer, Ernährungstrainer B-Lizenz, TRX Certified). Einsatzgebiete: Natural Bodybuilding, Personal Trainer, Model, Supplements, Ernährungscoaching & Trainingspläne, Autor. Instagram: @beast_bbofficial