Ist Alkohol schlecht für den Muskelaufbau?

  • Gepostet am 16. September 2017
  • Gepostet von
Ist Alkohol schlecht für den Muskelaufbau?

Ein Gastartikel von Benjamin Hubner von stahlbrust.eu.

In diesem Artikel geht es um die Frage, ob Alkohol beim Muskelaufbau negative Folgen haben kann. Da viele Menschen Kraftsport betreiben, jedoch am Wochenende gerne etwas trinken gehen, ist diese Frage durchaus berechtigt. Wir zeigen dir, ob Alkohol beim Fitness wirklich schädlich für das Muskelwachstum sein kann.

Das Hauptproblem: Die Kalorien

Wie du vielleicht weißt, hat Alkohol ziemlich viele Kalorien und deshalb sollte man den Konsum dieses Genussmittels genau im Auge behalten. Denn zum Beispiel hat ein 40%-Prozentiger Wodka schon ca. 240 Kalorien pro 100ml. Das ist ziemlich viel und aus diesem Grund ist es enorm wichtig, dass du immer deinen täglichen Energiebedarf im Überblick hast. Achte in jedem Fall darauf, dass dein Kalorienbedarf nicht durch das alkoholische Getränk durcheinanderkommt. Denn wenn du diesen zu stark vernachlässigst, baust du ganz schnell unnötige Kilos auf.
Damit genau das nicht passiert, solltest du immer deine aufgenommenen Kalorien aufschreiben bzw. z.B. in einer App notieren. Denn so hast du die optimale Kontrolle über die aufgenommenen Kalorien und läufst nicht Gefahr auf der nächsten Party ausversehen zu viel zu trinken. Wenn du alles sauber protokollierst, weißt du genau, wie viel Bier, Wein usw. du noch trinken darfst.

Eine Mahlzeit schützt vor zu viel Alkohol

Ein weiterer wichtigerer Punkt ist das Thema Essen. Du kennst es sicherlich: Wenn du auf einer Party bist und auf nüchternen Magen Alkohol trinkst, fühlst du dich sehr schnell angetrunken. Dagegen hilft natürlich eine kohlenhydratreiche Mahlzeit bevor du mit dem Trinken anfängst. Allerdings ist diese Mahlzeit doppelt wichtig, da sie dich zudem noch vor dem gefährlichen Hungergefühl schützen kann. Wie das funktioniert? Durch den Alkohol bekommt man schnell Hunger und läuft Gefahr unnötige Dinge zu essen. Aus diesem Grund raten wir dir, bevor du feiern gehst, eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit zu dir zu nehmen, welche dich sättigt und so die Gefahr auf unnötige Kalorien beim Trinken senkt.
Zusätzlich kannst du viele Kalorien sparen, indem du aufpasst, welche Zusätze die Getränke haben. Zum Beispiel enthält Cola-Bier oder Radler sehr viel Zucker. Dies kann negative Auswirkungen auf deinen Abnehm-Erfolg haben. Zudem gibt es auch einige Schnaps-Varianten, die mit Sahne oder Zucker versetzt wurden. Auch diese Produkte enthalten sehr oft unnötige Kalorien. Deshalb achte unbedingt darauf, was genau du trinkst.

Alkohol beeinträchtigt deinen Trainingserfolg

Viele Menschen kennen das: Man war am Abend feiern und hat am nächsten Tag Kopfschmerzen, weil man zu viel getrunken hat. Oftmals kann es an billigem Alkohol liegen. Das bedeutet, du hast am Vorabend z.B. billigen Wodka getrunken und dieser verursacht nun Kopfschmerzen. Warum ist das schädlich für den Muskelaufbau? Zum einen hast du am Tag danach keine Kraft bzw. Energie für ein gutes Training und zum anderen kann es passieren, dass du stark dehydrierst. Somit verliert der Körper viel Wasser und das ist ebenfalls schlecht für den Muskelaufbau. Wir empfehlen dir, immer genug Wasser parallel zum Alkohol zu trinken, damit du nicht dehydrierst. Weiterhin ist es sehr wichtig, dass du keinen billigen Alkohol konsumierst, da du sonst am nächsten Tag kein Fitness-Training absolvieren kannst.

Foto: © tverdohlib – Fotolia.de

Gepostet unter: Ernährung
Tagged:

FitnSexy.de - Dein Fitness Blog

Benny Braun

Gepostet von Benny Braun

Benny Braun ist aktiver Natural Bodybuilder und Personal Trainer und seit dem Jahr 1999 im Bodybuilding -u. Fitnessbereich aktiv (Fitnesstrainer B-Lizenz, Leistungssport Bodytrainer, Ernährungstrainer B-Lizenz, TRX Certified). Einsatzgebiete: Natural Bodybuilding, Personal Trainer, Model, Supplements, Ernährungscoaching & Trainingspläne, Autor. Folge Benny Braun auf Instagram @ Beast_BBofficial