Disziplin & Motivation – Never give up!

Anzeige/Werbung

Ein Gastartikel von Sporby.com**.

Die passende Disziplin & Motivation für den Anfang

Ein Sixpack oder eine gute Ausdauer fallen nicht vom Himmel. Diese und weitere Ziele musst du dir hart erarbeiten. Das erfordert Disziplin und Willensstärke. Sport bedeutet oft unendliche Leidenschaft, große Kraft und viel Mut zugleich – vor allem wenn man große Meilensteine erreichen möchte. Nicht selten schmerzen dann bestimmte Erfahrungen wie bspw. Verletzungen, die dich deiner Disziplin und Motivation berauben. Dennoch sind diese vermeintlich negativen Momente für den individuellen sportlichen Erfolg und auch für das allgemeine gesamte Leben notwendig, unverzichtbar und vor allem entscheidend.

Verliere nicht den Fokus

Einer der wichtigsten Punkte ist das kontinuierliche Training. Versuche nicht zu Beginn deiner Trainingskarriere einen perfekten Trainingsplan zu besitzen. Hierfür fehlt dir einfach noch das nötige Know-how. Das ist aber auch völlig in Ordnung, da du trotzdem Ziele erreichen und neue Reize setzen kannst. Über die Zeit wirst du durch Erfolge & Misserfolge herausfinden, was für dich richtig ist und kannst dir somit deinen individuellen Plan erstellen. Allerdings ist es am Anfang nicht so wichtig, den perfekten Plan zu haben, viel entscheidender ist es doch eine gewisse Kontinuität ins Training zu bringen und ein gewisses Maß an Disziplin aufzuwenden. Selbstdisziplin hat nämlich nichts mit Kasteiung oder Aufopferung zu tun – ganz im Gegenteil: Selbstdisziplin geht mit Selbstliebe einher.

Für den besseren Fokus beim Workout!

Letzte Aktualisierung am 28.07.2021 um 18:16 Uhr / *Affiliate-Links / Bilder: Amazon PA-API / Haftungsausschluss

Finde deine Motivation

Besonders am Anfang benötigst du eine starke Motivation, um dein Vorhaben umzusetzen. Diese Motivation musst du eine optimale Zielsetzung und kleine Belohnungen aufrechterhalten. Wenn dir dies nicht gelingen sollte, kann es passieren, dass du deine Disziplin verlierst und dementsprechend deine Kontinuität. Dieses Problem tritt besonders häufig bei Anfängern auf und schleicht sich heimlich ein. Daher musst du versuchen, deine Motivation immer so hoch wie nur möglich zu halten!

GEWOHNHEITEN ÄNDERN | SELBSTDISZIPLIN | ZEIT & FOKUS | SPEED READING - Das Große 4 in 1 Buch: Wie Sie mit effektiven Methoden aus der Psychologie Ihre Motivation und Produktivität maximal steigernWERBUNG*

Einige Tipps dafür: Such dir einen Trainingspartner (mindestens genauso fit wie du), sporn dich mit deiner Lieblingsmusik an, suche dir ein paar inspirierende Vorbilder** aus oder definiere deine Ziele klar verständlich auf einem Whiteboard! Ein großer Ansporn kann auch eine messbare Zielsetzung sein. Ohne messbare Ziele bleiben die Erfolge immer nur subjektives Empfinden, welches sich schnell verändern oder gar verblassen kann. Schaffe Ziele, die du auf der Waage durch das Messen von Umfängen usw. klar nachvollziehen und kontrollieren kannst.

Träume nicht und halte deine Disziplin und Motivation immer auf einem hohen Level, um so den Grundstein für deinen Erfolg zu legen.

Dein Team von #sporby**
Beitragsbild: Designed by Freepik www.freepik.com