Im Test: Saturo – Wirklich eine vollwertige Mahlzeit?

Anzeige/Werbung

Vielen Dank an @suppculture** (eiweisspulver-test.com**) zur Verfügungstellung des Produkts für dieses Review. Heute möchte ich euch die vollwertige Komplettnahrung von Saturo** vorstellen. Kennt ihr noch „SlimFast“, DAS Diätprodukt aus den 90ern? Ich kann mich noch sehr gut an die Fernsehwerbungen mit Harry Wijnvoord (w) erinnern 🙂 Und genau das ist es, was mir dabei auch zuerst bei Saturo in den Sinn kam. Aber sehen wir uns das Produkt doch einmal näher an.

Was ist Saturo denn genau?

„Alles drin was du brauchst“, so begrüßt der Hersteller Saturo seine Kunden auf der Homepage. Im heutigen oftmals stressigen Alltag ist Zeit ein Luxus denen sich viele Menschen nicht mehr leisten können oder gönnen wollen. Darunter leidet nicht nur die Gesundheit und Fitness, sondern vor allem auch die Ernährung. Anstatt überflüssige Pfunde durch den ohnehin oftmals fehlenden Sport wegzubekommen, so steigt die Anzeige auf der Waage immer weiter nach oben. Die Lösung für dieses Problem wäre aber doch ganz simpel: „Disziplin“ und „Motivation“ sind die richtigen Stichwörter, doch hier genau mangelt es dann eben meistens.

Hier kommt nun der Hersteller Saturo ins Spiel, denn dieser möchte mit seinem Produkt eine vollwertige Mahlzeit schaffen, die einfach in der Anwendung ist und genau für Menschen in das oben beschriebene Schema in den Alltag mit eingebaut werden kann. Es sei aber gesagt, dass es sich hier um einen ERSATZ! und KEINE! Nahrungsergänzung handelt. Wer hier also seinen Mittagsshake, der mal eben rund 500 Kalorien vorweisen kann, zusätzlich zu einer Mahlzeit einnehmen sollte, der wird sein Ziel verfehlen 😉

Ran an den Shake!

Saturo bietet fertige Trinkmahlzeiten, die bekannten Pulver für das Anrühren eines Shakes sowie Riegel in seinem Sortiment an. Ich konnte alle drei Produkte testen und muss sagen, dass der Riegel wirklich anders als die üblichen im Handel erhältlichen schmecken. Der Riegel mit rund 250 Kalorien besteht zum Großteil aus Reissirup, Reisprotein sowie Erbsenprotein und vielen weiteren Zusatzstoffen und wiegt 65 g. Von Palmöl oder -fett wird ein Bogen gemacht, das ist löblich. Auch sonst liest sich die Zutatenliste der natürlichen Inhaltsstoffe sehr schön und für mich ist der Geschmack wirklich „pur“ und ohne viel Schnickschnack. Die Konsistenz ist allerdings sehr hart, das mag aber an den Zutaten und nicht an der Herstellung liegen. Von den Nähwerten her kann der Energieriegel mit 13 g Protein, 27 g Kohlenhydrate (davon 12 g Zucker) und 8,4 g Fett punkten. Als Proteinriegel*  kann man den Energieriegel aber nicht durchgehen lassen, das möchte Saturo aber auch gar nicht.

Saturo Nährwerte des Shakes
Die Nährwerte des Saturo Whey-based Shakes.

Kommen wir nun aber zum eigentlichen, nämlich der vollwertigen Mahlzeit in Form der fertigen Trinkmahlzeiten und des Pulvers von Saturo. Während die fertigen Trinkmahlzeiten „nur“ mit Sojaprotein als einer der Hauptzutaten erhältlich sind, so gibt es die beiden Pulver in einer Variante basierend auf pflanzlichen Zutaten sowie in einer auf Molke-Basis bestehenden Variante. Persönlich haben mich die fertigen Mahlzeiten mehr überzeugt was den Geschmack angeht, als das auf Molke basierende Pulver, eigenartig, denn normalerweise schmeckt mir Soja nicht so, also ein klarer Pluspunkt in diesem Fall für die pflanzliche Variante.

Schade ist hingegen, dass Maltodextrin bei allen fertigen Shakes sowie auch beim Pulver mit ganz oben an den ersten beiden Stellen dabeisteht. Die verarbeitete Isomaltulose (eine Glukose- und Fruktosequelle) hingegen sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel nach der Einnahme weniger ansteigt. Die Portion hat übrigens satte 115 g Pulver in sich. Am Ende hat der Shake die bereits oben erwähnten 500 Kalorien sowie rund 25 g Protein, knapp 60 g Kohlenhydrate und 18 g Fett. Kurzum, es sättigt nicht nur für ein paar Minuten, sondern für ca. 4 – 5 Stunden.

Bei allen angebotenen Produkten fällt jedoch eines ganz besonders positiv ins Auge und das sind die zugesetzten Vitamine und Mineralstoffe, denn mit rund 26 zugesetzten Vitaminen und Mineralstoffen bekommt der Kunde von Saturo eine gute und ausgewogene Mischung geboten. An dieser Stelle möchte ich jedoch betonen, dass eine ausgewogene gesunde Ernährung natürlich die Grundvoraussetzung sein sollte. Dennoch ist Saturo hier auf dem richigen Weg und kann sein Versprechen halten und einen tatsächlich vollwertigen Mahlzeitenersatz bieten.

Produkte von Saturo
Das Sortiment von Saturo:Shakes, Pulver und Energieriegel.

Mein Fazit zu den Produkten von Saturo

Betrachtet man einmal den Preis, so sollte man sich die Frage stellen ob es einem das Ganze wert ist. Aber ist das nicht auch bei vielen Supplements so? Saturo richtet sich nicht an den typischen Sportler, sondern will vielmehr einfache, schnelle und eine gesunde sowie ausgewogene Trinkmahlzeit bieten, die durch Snacks in Form von Energieriegeln komplettiert wird. Wer dies schätzt, der wird hier glücklich werden. Für Sportler gilt: Das Produkt ist KEIN Proteinpulver, bzw. Proteinshake! Das darf mein auf keinen Fall verwechseln.

Geschmacklich konnte mich Saturo** mit den Riegeln vollkommen überzeugen, auch die Shakes, vor allem in der Geschmacksrichtung Schoko, waren sehr lecker und haben mich an meine Kindheit und dem Kakao vom Bäcker aus der Glasflasche erinnert. Bei Banane, Vanille und Erdbeere habe ich dieses Wow-Effekt jedoch leider vermisst. Die Bewertungen auf www.saturo.com** sprechen jedoch maßgeblich für die Produkte.

Also einfach mal testen, euer Benny Braun