Bodybuilding, Powerlifting und Crossfit: Der Vergleich

Anzeige/Werbung
Bodybuilding, Powerlifting und Crossfit: Der Vergleich

Immer mehr Leute haben heutzutage Schwierigkeiten, sich für einen geeigneten Fitness-/Kraftsport zu entscheiden. Dabei kommt es auf das Trainingsziel und den gewünschten Effekt an. Der eine will stark wie ein Strongman sein, der andere einfach nur gut aussehen wie ein Bodybuilder. Welche Trainingsarten für deine spezifischen Wünsche am besten geeignet sind, erfährst du in diesem Artikel, in dem ich dir die drei Haupt Kraftsportarten vorstelle:

Bodybuilding

Wer viel Wert auf Ästhetik legt, ist mit Bodybuilding genau richtig. Dort geht es um den gezielten Muskelaufbau. Jedes einzelne Körperteil wird gezielt und methdodisch trainiert und man kann so eine äußerst beeindruckende Optik erlangen. Neben dem Training sollte man auch viel Wert auf eine eiweißreiche Ernährung und das Vermeiden von zu viel Kalorien legen, um optimale Ergebnisse zu sehen. Die optische Erscheinung steht ganz klar im Vordergrund!

Buchempfehlung: The New Encyclopedia of Modern Bodybuilding: The Bible of Bodybuilding*

Powerlifting

Hier geht es um das genaue Gegenteil: Ziel ist es, so viel Ladung wie möglich bei den drei Haupt Gewichtheber Übungen bewältigen zu können. Zu diesen zählen: Kniebeugen, Bankdrücken und das Kreuzheben. Die Anschaulichkeit des Körpers ist hier egal, denn nur der Kraftaufbau für die Stemmung der Gewichte liegt hier im Vordergrund. Dennoch ergibt sich durch die schwere Ladung auf die Muskeln, ebenfalls ein guter Reiz für den Muskelaufbau. Die Ernährung spielt verhältnismäßig keine große Rolle, da nur die Kraft im Vordergrund steht. Hier ist Masse angesagt!

Crossfit

Hier geht es um einen relativ neuen Ableger in der Fitness Branche, der aber trotzdem jetzt schon für viel Wirbel gesorgt hat. Beim Crossfit geht darum, gleich in mehreren Übungen aus dem Powerlifting, Bodybuilding und sogar Strongman gut zu sein. Meist wird dabei auf häufige Wiederholungen geachtet, die man mit leichten Gewichten ausführt. Die Übungen werden in einer Art Zirkeltraining absolviert und man erreicht dadurch eine solide, übergreifende Fitness.

Fazit:

Das waren also nun kurz und knapp die Unterschiede zwischen den drei Haupt Kraftsportarten. Es kommt wie gesagt auf die individuellen Wünsche an, also sollte man sich danach gerichtet überlegt entscheiden. Wie bei allen Sportarten gilt: Disziplin u. Ehrgeiz sind der Schlüssel zum Erfolg!
Keep on ‚pumin, euer Benny Braun

Foto: © alfa27 – Fotolia.com



Gepostet unter: Muskelaufbau
Tagged:

FitnSexy.de - Dein Fitness Blog

Benny Braun

Gepostet von Benny Braun

Benny Braun ist aktiver Natural Bodybuilder und Personal Trainer und seit über 16 Jahren im Bodybuilding -u. Fitnessbereich aktiv (Fitnesstrainer B-Lizenz, Leistungssport Bodytrainer, Ernährungstrainer B-Lizenz, TRX Certified). Einsatzgebiete: Natural Bodybuilding, Personal Trainer, Model, Supplements, Ernährungscoaching & Trainingspläne, Autor. Folge Benny Braun auf Instagram @ Beast_BBofficial

0 Kommentare

Keine Kommentare, sei der/die Erste.

Antworten