Chiasamen – Superfood für den Muskelaufbau

Anzeige/Werbung
Chiasamen – Superfood für den Muskelaufbau

Chiasamen werden immer beliebter und sind teilweise sogar schon in großen Supermärkten in der Bio-Abteilung verfügbar. Sie gelten als das neue Superfood und sollen in vielen Lebenslagen helfen. Diese Wirkung macht natürlich auch nicht vor dem Bereich Muskelaufbau halt.

Unterstützung für den Muskelaufbau

Chiasamen unterstützen den Muskelaufbau, denn sie enthalten für eine Pflanze enorm viel Protein. Schon zwei Esslöffel bringen es auf etwa 5g reines Protein! Diese Proteine sind sehr leicht zu verdauen und werden den Muskeln dem entsprechend schnell zur Verfügung gestellt, was besonders im intensiven Kraftsport wichtig ist. Außerdem können die Samen Giftstoffe binden und bei der Ausscheidung helfen. Dadurch steigern die Samen die Zellregeneration, was im Bereich der Muskeln letztlich nichts anderes bedeutet, als dass die Wundersamen den Muskelaufbau beschleunigen und so die Fitness schnell ausbauen.Gegenüber anderen Proteinquellen haben die kleinen schwarzen Samen den Vorteil, dass sie für eine Pflanze übermäßig viel Eiweiß enthalten. Viele Pflanzen und deren Produkte enthalten oft kaum Eiweiß. Das macht Chia für Vegetarier und Veganer, die Bodybuilding betreiben oder ihre Fitness verbessern wollen, zu einer interessanten Proteinquelle. Aber auch wer Cholesterin vermeiden soll, kann auf Chia als Eiweißquelle zurückgreifen. Außerdem enthalten die Samen viele Ballaststoffe, wodurch sie lange satt halten. Das ist insbesondere in der Definitionsphase beim Bodybuilding interessant.

Chiasamen* – Nährstoffbomben

Die Samen der Chiapflanze sind außerdem geradezu Nährstoffbomben. Sie enthalten wertvolle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren, welche gut für das Gehirn sind. Zudem enthalten sie viel Magnesium, Calcium und Eisen, oft mehr als beispielsweise Brokkoli, Milch oder Spinat. Zu guter Letzt ist eine Vielzahl von Antioxidantien enthalten, die ebenfalls wichtig für den Körper sind.Auf 100g Chiasamen (je nach Produkt!)  kommen ca. 444kcal, jedoch entspricht das bereits einer großen Menge der kleinen Samen. Sie enthalten zudem ungefähr 35g Kohlenhydrate, 20g Protein, 30g Fett und 33g Ballaststoffe. Die Samen lassen sich sehr gut unters Müsli mischen oder in einen Smoothie geben. Da sie nach einiger Zeit Feuchtigkeit aufnehmen und sie mit einer Art Gel bilden, kann man damit aber auch gut gesunde Puddings machen, indem man beispielsweise Joghurt mit den Samen verrührt und über Nacht stehen lässt.

Ich kann nur raten: Unbedingt probieren!
Viel Spaß beim Nutrition tanken,  Euer „Mr. 110%“ Benny Braun
Foto: © jcm – Fotolia.de
Gepostet unter: Ernährung Gesundheit
Tagged:

FitnSexy.de - Dein Fitness Blog

Benny Braun

Gepostet von Benny Braun

Benny Braun ist aktiver Natural Bodybuilder und Personal Trainer und seit über 16 Jahren im Bodybuilding -u. Fitnessbereich aktiv (Fitnesstrainer B-Lizenz, Leistungssport Bodytrainer, Ernährungstrainer B-Lizenz, TRX Certified). Seit 2011 besitzt er einen eigenen Online Shop für Sportnahrungsergänzung www.Beast-Supplements.de. Im „normalen“ Leben ist er Inhaber und Geschäftsführer eines Sicherheitsdienstes in Augsburg, S.I.S.-Security.

Einsatzgebiet: Natural Bodybuilding, Personal Trainer, Model, Supplements, Ernährungscoaching & Trainingspläne, Autor.

Folge Benny Braun auf Instagram @ Beast_BBofficial

0 Kommentare

Keine Kommentare, sei der Erste.

Antworten