Rücken- u. Trizepstraining im Homegym

Anzeige/Werbung

Gerade in Zeiten der Corona Pandemie ist es nicht immer einfach, deinen Körper wie gewohnt zu trainieren. Durch den Lockdown haben und/oder hatten die Fitnessstudios geschlossen, doch Muskelaufbau kannst du auch gut im Homegym betreiben. In diesem Beitrag möchte ich dir ein paar wirklich gute und kostengünstige Geräte für das Training zu Hause vorstellen. Im Fokus stehen dabei der Rücken und der Trizeps. An dieser Stelle ein Dankeschön an K-Sport** für die Produkte. Kann ich nur empfehlen!

K-SPort
Günstige und top Geräte von K-Sport für dein Homegym.

Warum das Rückentraining besonders wichtig ist

Das Rückentraining ist besonders wichtig, denn ein starker Rücken bringt viele Vorteile im Alltag mit sich. Ein gut trainierter Rücken sieht nicht nur optisch gut aus, man denke an die bekannte V-Form, er beugt auch Rückenschmerzen und Wirbelsäulenproblemen vor. Die Haltung verbessert sich und dein Rumpf hat eine größere Stabilität. Auch im Alter sorgt ein gut trainierter Rücken für mehr Beweglichkeit.

Effektiver Muskelaufbau mit Grundübungen

Für einen effektiven Muskelaufbau eignen sich am besten Grundübungen, wie zum Beispiel Klimmzüge** oder auch das Kreuzheben. Falls du im Homegym keine Langhantel zur Verfügung hast, kannst du natürlich auch auf andere Hilfsmittel zurückgreifen. Übungen am Latzug im Gym sind super um die breite Rückenmuskulatur zu trainieren. Es ist allerdings generell wichtig die Übungen sauber auszuführen. Der Unterkörper sollte beim Latziehen gut fixiert sein und die Beine einen 90 Grad Winkel bilden. Um Verletzungen zu vermeiden solltest du die Stange kontrolliert und ohne Schwung nach unten ziehen. Die Arme sollten niemals ganz durchgestreckt werden. Die Anzahl der Wiederholungen beim Rückentraining kannst du ganz individuell bestimmen. Wichtig ist, dass du die Wiederholungen sauber ausführen kannst, ohne dass die Technik darunter leidet.

Die Klimmzugstange als ideales Gerät für das Rückenworkout

Klimmzugstange fü das Rückentraining
Effektives Rückentraining an der Klimmzugstange von K-Sport.

Im Homegym gibt es oftmals keine Möglichkeit große Geräte unterzubringen. Dafür eignet sich jedoch eine Klimmzugstange als das kostengünstigste und zugleich idealste Krafttrainingsgerät für das Rückentraining zu Hause. Ich habe seit dem ersten Lockdown eine Klimmzugstange für das Rückentraining als „Basic-Instrument“ eingesetzt und mache das heute noch. Mein Training besteht aus 10 x 8-12 Wiederholungen in unterschiedlichen Variationen mit/und ohne Gewichte.

Für mich bietet sich die Klimmzugstange als beste Lösung für das Rückentraining in den eigenen 4 Wänden an. Platzsparend ist das Gerät zudem auch und kann problemlos auch auf dem Balkon oder im Zimmer an die Wand angebracht werden.

Der Trizeps: Masse für deine Arme

Auch der Trizeps ist wichtig für dein optisches Erscheinungsbild, denn er macht rund zwei Drittel deines Armes aus. Es ist also ein Irrglaube, dass der Bizeps wichtiger für den Armumfang ist.

Um den Trizeps zu trainieren sind Dips optimal. Bestimmt hast du dein Homegym bereits vor dem Lockdown mit einer Kraftstation** oder einer Klimmzugstange ausgestattet. Besonders eine Kraftstation ist super für das Training zu Hause. Das Gerät ist platzsparend und bietet die Möglichkeit, eine große Vielfalt an Übungen ähnlich wie im Fitnessstudio auszuführen.

Dips an der Kraftstation von K.-Sport
Dips an der Kraftstation von K-Sport für einen starken Trizeps.

Bei den Trizeps-Dips stützt du dich in neutraler Griffhaltung ab, die Ellbogen sind dabei durchgestreckt. Du streckst die Brust heraus und ziehst die Schultern nach unten. Für die Startposition führst du die Beine gestreckt zusammen. Dann fängst du an die Arme zu beugen, der Kopf bleibt dabei immer nach vorne gerichtet. Sobald deine Oberarme parallel zum Boden sind kannst du dich wieder nach oben drücken. Während der ganzen Übung werden deine Ellbogen eng am Körper entlanggeführt, nur die Arme bewegen sich aktiv. Dein Oberkörper darf dabei nicht durchhängen und dein Rumpf sollte aufrecht und leicht nach vorne gebeugt sein.

Mit Dips kannst du deinen Trizeps richtig zum Wachsen vorantreiben. Wenn dir das eigene Körpergewicht zu leicht ist, so kannst du auch gerne Zusatzgewichte nutzen. Aber Achtung: Gerade bei Dips ist eine saubere Übungsausführung enorm wichtig. Hier kann es ganz schnell zu Verletzungen im Schulterbereich kommen. Führe die Übung also kontrolliert und sauber durch. Für die Zusatzgewichte kannst du beispielsweise einen Gewichtsgürtel für Zusatzgewicht*  oder eine Gewichtsweste*  nutzen.

Fazit für das Rücken- u. Trizepstraining im Homegym

Wie ich finde, kann man den Rücken und Trizeps neben dem Bizeps besonders gut in den eigenen vier Wänden trainieren. Die Kraftstationen** bieten oftmals auch die Möglichkeit Bänke einzuhaken, so lässt sich auch die Brust mit Kurzhanteln stählern. Natürlich geht auch ein Schultertraining mit Kurzhanteln, aber ich persönlich kann mit Klimmzügen und Dips im Vergleich zu anderen Muskelpartien zu Hause am meisten rausholen und beim Training an die Grenzen gehen.

Und die Geräte von K-Sport?

Die Seite und Geräte von K-Sport** kann ich wirklich sehr empfehlen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt hier einfach. Die Verarbeitung der einzelnen Komponenten passt und auch die Löcher sind an der richtigen Stelle, das ist leider nicht bei allen Herstellern so. Die Farbe ist natürlich immer Geschmackssache, ich finde die Kombinati0n in Rot und Schwarz jedoch sehr ansprechend, auch wenn es vielleicht nicht zwingend zur Einrichtung passt 😉  Der Skop von K-Sport bietet etwas für den kleinen als auch großen Geldbeutel sowie wenig und viel Platz zum Hinstellen oder dem Anbringen der Trainingsgeräte. Nochmals vielen Dank an den Shop für die Bereitstellung der tollen Produkte.

Lasst es krachen, Benny Braun
Beitragsbild: Designed by Freepik www.freepik.com