All In One Recovery – der Shake danach

Whey Protein in der Post-Workout Nutrition

diet-whey-isolate-90-proteinworks
WERBUNG*

Jeder kennt ihn, den Recovery Shake als Post-Workout Nutrition nach dem Krafttraining. Würde man beim Muskelaufbau nicht ausreichend Protein, EAAs, Kohlenhydrate, gesunde Fette, Vitamine und Mineralstoffe einnehmen, wäre ein optimaler Muskelaufbau nicht möglich. Nahrungsergänzungen wie Whey Protein oder Whey Isolat Pulver* helfen die etwaig fehlenden Nährstoffe zu Supplementieren.

Hier ist die Einnahme von Whey Protein nach dem Training genau das richtige, denn gerade nach dem Krafttraining ist der Körper für die Aufnahme von Nährstoffen (Stichwort: „Zeitfenster“) für den Muskelaufbau mehr als hungrig und kann diese bestmöglich verwerten.

Die Herstellung von Whey Protein

Zur Herstellung gehört Casein und Molke, diese sind die Hauptbestandteile der Milch. Kuhmilch wird dazu so behandelt, dass es zu einer Änderung des ursprünglichen pH-Werts kommt, dadurch flockt das Casein Protein aus. Grundsätzlich werden bei der Herstellung Laktose und Fett abgefiltert, um letztendlich ein proteinreiches Pulver produzieren zu können.

Im Anschluss an diese Verfahrensschritte wird der Proteinanteil dann zwischen 75 Prozent und 95 Prozent liegen, bei Proteinkonzentrationen von über 88 Prozent liegen Whey Isolat vor. Whey Hydrolysat dagegen wird oftmals bereits während des Trainings zugeführt, wenn die Trainingssession 60 min. und länger beträgt, da es durch Spaltung bereits „vorverdaut“ ist.


Spare 10 % mit dem Code „BeastTPW“ auf proteinworks.com*. –

Mehr Eiweiß, warum?

Eiweiß bzw. Protein kann über die normale Nahrung aufgenommen werden und ist Hauptbestandteil allen Lebens. Sportler brauchen mehr Eiweiß, als nicht sportlich aktive Menschen. Besonders das Whey Protein*, welches aus Molke herausgefiltert wird, hat eine enorme Wirkung auf den Aufbau der Muskeln und ist in der Sporternährung nicht mehr wegzudenken. Es enthält besonders viele essentielle Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Besonders die Aminosäure Leucin ist hier gefragt, denn diese sorgt für eine Aktivierung des mTOR Proteins (w), welches für die Muskelproteinsynthese maßgeblich verantwortlich ist.

Der richtige Shake danach

All In One Recovery von proteinworks.
WERBUNG*

Als Post-Workout Nutrition solltest du jedoch nicht nur auf Whey Protein setzen, sondern deinem Körper vielmehr weitere wichtige Nährstoffe in ausreichender Menge zuführen. Hierzu zählen EAAs, daneben das bekannte und beliebte Kreatin sowie Kohlenhydrate und Elektrolyte zur Wiederherstellung des Mineralstoffhaushalts.

Es gibt auch bereits komplett fertige Mischungen, wie den All In One Recovery Shake* von proteinworks. der dir eine wirklich tolle Basis für die beschleunigte Regeneration nach dem Training und deinem Muskelaufbau zur Verfügung stellt. Daneben kann der Shake nicht nur inhaltlich, sondern auch geschmacklich überzeugen.

Fazit zum richtigen Recovery Shake nach dem Workout

Es muss nicht immer zwangsläufig ein fertiges Produkt sein, bietet sich dennoch für unterwegs an um unnötiges Abmischen und Portionieren zuhause umgehen zu können. Ich selbst nutze beispielsweise den All In One Recovery Shake* von proteinworks. wenn es einmal schnell gehen muss und keine Zeit mehr war die einzelnen Komponenten daheim anzumischen. Preislich muss dies natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

In Sachen Regeneration und Förderung des Muskelaufbaus sind Recovery Shakes für den ambitionierten Sportler, bzw. Leistungssportler, sehr zu empfehlen.

Beitragsbild u. Inhaltsbilder: https://de.theproteinworks.com/*