Vitamin C und Salz im Post-Workout-Shake?

Anzeige/Werbung
Vitamin C und Salz im Post-Workout-Shake?

Vitamin C im Post-Workout-Shake

Gerade nach einem ausgelassenen Krafttraining, sollte der Sportler nicht auf Vitamin C und Salz in seinem Post-Workout-Shake verzichten. Vitamin C, oder auch bekannt unter dem Namen Ascorbinsäure, stellt dabei ein wichtiges antikataboles Supplement im Bodybuilding dar, dies hat mehrere Gründe. Zum einen fungiert Ascorbinsäure als Antioxidant und ist somit an der Produktion von Hormonen beteiligt, welches eine leicht anabole (muskelaufbauende) Wirkung mit sich bringt. Allerdings ist bei Ascorbinsäure der indirekte Effekt auch der Größte: Denn nach einem harten Training ist das Immunsystem meist geschwächt und die Infektionsgefahr ist verstärkt. Ascorbinsäure stärkt aber das Immunsystem und beugt so Krankheiten vor. Da gerade die Regenerationsfähigkeit für den Muskelaufbau und die Fitness essentiell sind, hilft Ascorbinsäure so, Zwangspausen zu vermeiden.

Vitamin C, 250 Gramm Pulver – für bärenstarke Abwehrkräfte, gesunde Zähne und Zahnfleisch, starkes Bindegewebe. Garantiert OHNE Gentechnik. Ohne künstliche Zusätze. Vegan.
18 Bewertungen
Vitamin C, 250 Gramm Pulver – für bärenstarke Abwehrkräfte, gesunde Zähne und Zahnfleisch, starkes Bindegewebe. Garantiert OHNE Gentechnik. Ohne künstliche Zusätze. Vegan.*
  • 250 g Dose mit Vitamin C, (Ascorbinsäure)
  • Stärkt die Abwehrkräfte gegen Infekte (Erkältung)
  • Für gute Zähne & Zahnfleisch sowie straffe Haut

Letzte Aktualisierung am 26.09.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Salz im Protein Shake?

Neben Ascorbinsäure sollte auch Salz nicht im Eiweiß Shake fehlen. Natrium ist nämlich ein sogenannter Aktivator für Amylasen, welche am Kohlenhydratstoffwechselprozess mithelfen. Werden dem entsprechend mehr Amylasen aktiviert, so wird auch die Kohlenhydrataufnahme verbessert, weshalb Natrium im Post-Workout-Shake unter dem Aspekt der Fitness und dem schnelleren Muskelaufbau nicht fehlen sollte. Stichwort: „Prallität“ 🙂 Die verbesserte Verstoffwechselung von Kohlenhydraten und deren schnellere Einlagerung, können auch zu einer Verbesserung des Allgemeinzustandes führen. Hier reicht ein günstiges Salz vom Discounter als Zugabe völlig aus.

Meine empfohlene Dosierung

Zur Dosierung im Eiweiß Shake kann man folgendes sagen: Ein normaler Erwachsener sollte am Tag zwischen 90 und 110 mg Ascorbinsäure, also Vitamin C, zu sich nehmen. Allerdings sollte man nach einer harten Trainingseinheit bis zu 1000 mg Ascorbinsäure in seinen Shake hinzufügen, dies beugt auch Muskelschäden vor. Da Salz häufiger schon in anderen Lebensmitteln enthalten ist, sollte man auch als Sportler oder im Bodybuilding nicht mehr als 15 g täglich künstlich zuführen. Ich persönlich nehme etwa 2-3 g nach dem Training im Shake zu mir.

Viel Spaß beim Pumpen, Euer Benny Braun
Photo by Anush Gorak from Pexels

Gepostet unter: Ernährung Muskelaufbau
Tagged:

FitnSexy.de - Dein Fitness Blog

Benny Braun

Gepostet von Benny Braun

Benny Braun ist Dt. Meister der GNBF 2012, GNBB Pro Athlet, aktiver Natural Bodybuilder, Personal Trainer und seit dem Jahr 1999 im Bodybuilding -u. Fitnessbereich aktiv (Fitnesstrainer B-Lizenz, Leistungssport Bodytrainer, Ernährungstrainer B-Lizenz, TRX Certified). Einsatzgebiete: Natural Bodybuilding, Personal Trainer, Model, Supplements, Ernährungscoaching & Trainingspläne, Autor. Folge Benny Braun auf Instagram @ Beast_BBofficial